Foto © iStock / jasminam

Corona

Dieser Beitrag wird laufend aktualisiert.

Die weitreichende Absage von Veranstaltungen aufgrund der weiteren Ausbreitung des Coronavirus (COVID-19) führt in vielen Bereichen der Kultur- und Kreativwirtschaft zu Umsatzausfällen und finanziellen Härten.  

Das Bayerische Zentrum für Kultur- und Kreativwirtschaft (bayernkreativ) stellt Dir im Folgenden eine Übersicht relevanter Hilfsprogramme und -maßnahmen zur Verfügung. Für weitere Informationen verweisen wir auf die jeweils genannten Stellen, die aktuell, kompetent und ggf. auch rechtsverbindlich Auskunft geben können.  

!!!!!WARNUNG!!!!!
Vor falschem “Corona-Weihnachtsbonus” bzw. vor betrügerischen E-Mails im Zusammenhang mit Corona-Überbrückungshilfen wird gewarnt. Aktuell kursieren E-Mails mit einem gefälschten Antragsformular für Corona-Überbrückungshilfen und/oder einem “Corona-Weihnachtsbonus” für Solo-Selbständige, angeblich gemeinsam angeboten vom Europäischem Rat und Bund. Die IHK für Oberfranken Bayreuth weist ausdrücklich darauf hin, dass diese E-Mails mit dem Absender deutschland@ec.europa.eu nicht von der Europäischen Kommission stammen. Es handelt sich vielmehr um eine Pishing-E-Mail, mit der die Betrüger an Daten des Empfängers kommen wollen. Die Polizei ist informiert. Bitte vergewissere Dich stets, dass Du Deine Informationen und Anträge von seriösen Seiten beziehst.

Wir werden die Informationen auf unserer Website fortlaufend überprüfen und aktualisieren. Die Übersicht erhebt dennoch keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Sollten wichtige Hilfsprogramme fehlen, bedanken wir uns für einen Hinweis unter kontakt@bayern-kreativ.de. Bitte beachte: Die Angaben in diesem Beitrag sind nicht rechtsverbindlich. 

Weitere Beiträge zur Corona-Pandemie 

  • Das Spielstättenprogramm Bayern
    +++Update vom 16. November 2021+++ Das Spielstättenprogramm wurde im Rahmen des Kulturstabilisierungsprogramms des Freistaats Bayern verlängert und erweitert. Antragsberechtigt sind ab sofort nicht nur Spielstätten (z.B. kleine und mittlere Theater), sondern auch Kulturveranstalter ohne eigene Spielstätte, die durch die getroffenen Maßnahmen zur Eindämmung der Pandemie wirtschaftlich geschädigt sind. Nachzuweisen ist, dass der hauptsächliche Unternehmenszweck im Betrieb der Spielstätte bzw. in der Tätigkeit als Kulturveranstalter begründet liegt und das Geschäft in Bayern ansässig ist. Verlängert wurde das Programm bis […]
  • Unser digitales Angebot für die bayerische Kultur- und Kreativwirtschaft in Corona-Zeiten.
    Der Beginn der Corona-Pandemie und die damit verbundenen Auswirkungen führen in vielen Bereichen der Kultur- und Kreativwirtschaft zu Umsatzausfällen und finanziellen Härten. Gerade in diesen Zeiten muss das Unternehmertum in der Kultur- und Kreativwirtschaft gestärkt werden. Das Bayerische Zentrum für Kultur- und Kreativwirtschaft sieht es als seine Aufgabe, die wirtschaftliche Leistungsfähigkeit der Branche sowie die […]
  • Podcast: Wer rettet die Kulturwirtschaft?
    Unsere Kollegen von Bayern Innovativ sprechen in ihrer aktuellen Podcastfolge mit unserem Kollegen Oliver Wittmann (Leiter bayernkreativ) über Rettungspakete für die Kultur- und Kreativwirtschaft. Und wie wir von bayernkreativ uns neu organisieren mussten, damit wir weiterhin als Anlaufstelle für die Akteure der Kultur- und Kreativwirtschaft funktionieren können.     Hier kommst Du zum Podcast www.bayern-innovativ.de/ueber-uns/presse/seite/der-bayern-innovativ-podcast. […]
  • Das Laienmusikprogramm Bayern
    Am 01. Juli 2020 ging nicht nur das Spielstättenprogramm online; auch Laienmusikvereine können nun ihren Antrag auf 1.000 Euro Unterstützung stellen. Antragsberechtigt sind Vereine, die einem Laienmusikverband angehören. Die Antragsformulare werden durch den jeweiligen Laienmusikverband zur Verfügung gestellt und sind von den antragsberechtigten Vereinen bei ihrem Laienmusikverband einzureichen. Der Vollzug erfolgt über den Bayerischen Musikrat […]
  • CORONAVIRUS // DIE AKTEURE
    Ein Blick hinter die Kulissen: Wie geht es den (bayerischen) Kultur- und Kreativschaffenden in der aktuellen Situation? Welche Bewältigungsstrategien kamen zum Einsatz? Wir haben nachgefragt. Florian Sußner Mareike Roth Margit Brendl