Nachhaltigkeit in der Kultur- und Kreativwirtschaft liegt nicht nur im Trend, sondern ist auch entscheidend für deinen Erfolg. Als Bayerisches Zentrum für Kultur- und Kreativwirtschaft setzen wir uns für Nachhaltigkeit ein, denn wir wissen, dass sie einen essenziellen Beitrag zur Stärkung deiner kreativen Projekte und der gesamten Wirtschaftslandschaft leistet. Hier findest du alles, was du brauchst, um nachhaltige Praktiken in dein Schaffen zu integrieren – von Insights und nützlichen Tools bis zu relevanten Fördermöglichkeiten.

Nachhaltigkeit

Zertifikatsvergabe Weiterbildung „Transformationsmanager:in nachhaltige Kultur“

Am 09.02.2024 fand in den Kammerspielen in München die Zertifikatsvergabe der viermonatigen Weiterbildung „Transformationsmanager:in nachhaltige Kultur“ des Aktionsnetzwerk Nachhaltigkeit statt. Es wurden insgesamt 50…
Nachhaltigkeit

Nachhaltigkeit | Erstberatungssprechstunde startet im Piloten

Bereit für den ersten Schritt in Richtung Zukunftsfähigkeit deiner Kulturinstitution? Oder hast du bereits spezifische Fragen zu Betriebsökologie, Energieeffizienz, Kreislaufkultur, Klimafolgenanpassung oder Klimabilanzierung in…
International

DECORATOR | Zirkuläre Transformation in Architektur und Bau der Donauregion

Wir freuen uns, den offiziellen Start des EU-Interreg-Projektes DECORATOR am 01.01.2024 bekannt zu geben – einem wegweisenden Projekt, das die zirkuläre Transformation im Bausektor…
Workshops und Veranstaltungen

Corporate Sustainability Navigator – Assessment: Hebe deine Nachhaltigkeitsstrategie auf ein neues Level!

Entdecke die nachhaltige Seite deines Unternehmens mit dem Corporate Sustainability Navigator – Assessment der Bayern Innovativ GmbH: Finde heraus, wie du im Vergleich zu…
Nachhaltigkeit

Handlungswissen für nachhaltige Kultur | Transformationsmanagerin Nachhaltige Kultur

bayernkreativ-Projektmanagerin Charlotte Stegmayer hat vor kurzem ihre Weiterbildung zur „Transformationsmanagerin Nachhaltige Kultur“ erfolgreich abgeschlossen. Im Rahmen der Weiterbildung entwickelte die Gruppe ein nachhaltiges Konzept…
Cross Innovation

Podcast# Kultur & Technik im Dialog: Innovative Partnerschaft für Nachhaltigkeit

Der aktuelle Kultur-und-Technik-Podcast der Bayern innovativ widmet sich dem Nachhaltigkeit. Können Kultureinrichtungen und KMUs hier vielleicht sogar voneinander profitieren? In einer Zeit der Transformation…
Workshops und Veranstaltungen

KuPoGe Herbstakademie 2023: Digitale Transformation und Kulturförderung im Fokus

Kultur im digitalen Wandel: Die diesjährige Herbstakademie der Kulturpolitischen Gesellschaft in Augsburg widmete sich den tiefgreifenden Veränderungen im Kulturbereich durch digitale Transformationen. Nichts Geringeres…
Nachhaltigkeit

Gesucht: Kreislaufwirtschaft in der KKW | Kreislaufwirtschaftskongress des Bundes in Berlin

Die Kreislaufwirtschaft ist wichtig, weil sie Ressourcen schont, die Umwelt schützt und wirtschaftliche Chancen bietet. Die Kultur- und Kreativwirtschaft spielt dabei eine entscheidende Rolle,…
Finanzierung und Förderung

SIN — Start in die Nachhaltigkeit für Kulturinstitutionen

SIN ist ein deutschlandweites Beratungsprogramm, entwickelt von der Bundesakademie für Kulturelle Bildung Wolfenbüttel. Es unterstützt Kultureinrichtungen dabei, nachhaltige Prozesse zu initiieren und eigenverantwortlich umzusetzen….

Nützliche Tools und Insights

Next Practice

Beispiele für klimaverantwortliches Handeln in Kulturorganisationen

Corporate Sustainability Navigator-Assessment

Analyse des Nachhaltigkeitsstatus: Lass dich beraten!

CO₂ Rechner & Klimabilanzen für die Kultur

Bundeseinheitlicher Bilanzierungsstandard

Sprint20-Checkliste

Energieeffizienz in der Kulturbranche

The Green Theatre Book

Praxis-Handbuch für umwelt- und sozialverträgliches Arbeiten im und am Theater

Relevante Fördermöglichkeiten

  • für Architekturmarkt

    Modul 1: Energieaudit DIN EN 16247

    Im Rahmen dieses Moduls werden Energieaudits gefördert, die den wesentlichen Anforderungen an ein Energieaudit im Sinne von § 8a des Gesetzes über Energiedienstleistungen und andere Energieeffizienzmaßnahmen (EDL-G) und insbesondere den Anforderungen der DIN EN 16247 entsprechen.
    Art Beratung, Förderung
    Adressat Kommunen, kommunale Zweckverbände, Gemeinnützige Organisationen, Religionsgemeinschaften mit Körperschaftsstatus sowie deren Einrichtungen und Stiftungen im Sinne des § 5 Abs. 1 Nr. 9 KStG
    Institution Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA)
  • für Filmwirtschaft

    Zukunftsprogramm Kino

    Die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM) unterstützt Sie als Kinobetreiberin oder Kinobetreiber in Deutschland.

    Gefördert werden folgende Investitionen in ortsfeste Kinos:

    – Smart Data, Maßnahmen zur Kundenbindung, investive Marketingmaßnahmen,
    – Grünes Kino, Nachhaltigkeit, umweltschonende Verfahren,
    – Barrierefreiheit im Kino,
    – Kassentechnik,
    – Projektions- und Tontechnik,
    – Bestuhlung und Kinosaal-Ausstattung,
    – Ausstattung der Besucherbereiche und im Foyer,
    – Maßnahmen zur Instandsetzung der Außenanlage.
    Art Zuschüsse
    Adressat Unternehmen
    Institution Die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien, Filmförderungsanstalt (FFA)
  • Europäischer Sozialfonds (ESF)

    Schwerpunktmäßig wird der ESF in dieser Förderperiode einen Beitrag zur Sicherung des Fachkräftebedarfs leisten sowie die soziale Inklusion fördern und Armut bekämpfen. Für Frauen und Migrant*innen werden spezifische Fördermaßnahmen vorgehalten. Großes Engagement liegt im Bereich der Kleinst-, kleinen und mittleren Unternehmen, indem Existenzgründer*innen und Unternehmer*innen im Zusammenhang mit Wettbewerbsfähigkeit, Bestandssicherung und Nachhaltigkeit sowie Fachkräftesicherung unterstützt werden.
    Art Institutionelle Förderung, Projektförderung
    Adressat Akteur*innen unterschiedlicher Disziplinen
    Institution Bundesministerium für Arbeit und Soziales Referat EF 1 – Europäischer Sozialfonds: Verwaltungsbehörde
  • für Architekturmarkt, Buchmarkt, Darstellende Künste, Designwirtschaft, Filmwirtschaft, Kunsthandwerk, Kunstmarkt, Musikwirtschaft, Pressemarkt, Rundfunkwirtschaft, Software/Games, Werbemarkt

    EU-LIFE-Programm

    LIFE steht für „L’Instrument Financier pour l’Environnement“ und ist ein Förderinstrument der Europäischen Kommission in den Bereichen Umwelt-, Klima- und Naturschutz sowie Energiewende.

    LIFE-Projekte sollen zur Umsetzung, Aktualisierung und Entwicklung der europäischen Umwelt- und Klimapolitik sowie der entsprechenden Gesetzgebung beitragen. Ziel der EU-Kommission ist es, EU-weit umweltfreundliche, innovative Produkte, relevante Verfahren und Dienstleistungen sowie Best Practices zu etablieren und die entsprechende Politik- und Verwaltungspraxis weiterzuentwickeln. Der Fokus von LIFE liegt also auf konkreten, praktischen und nachhaltigen Beiträgen im Sinne der EU-Umweltpolitik.
    Art Projektförderung, Zuschüsse
    Adressat öffentliche und private Institutionen aus allen EU-Mitgliedsstaaten bzw. jede in der EU registrierte Organisation
    Institution Europäische Union / Zukunft – Umwelt – Gesellschaft (ZUG) gGmbH
  • für Buchmarkt, Darstellende Künste, Kunstmarkt, Musikwirtschaft, Sonstiges

    Europäische Kooperationsprojekte

    Kooperationsprojekte unterstützen die intensive grenzübergreifende Zusammenarbeit zwischen verschiedenen Kultureinrichtungen aus verschiedenen am Programm teilnahmeberechtigten Ländern.

    Gefördert werden Projektideen, die zu den Zielen und Prioritäten des Förderbereichs passen. Darüber hinaus muss jedes Projekt einen europäischen Mehrwert besitzen, d.h. es muss sinnvollerweise mit europäischen Partner*innenorganisationen umsetzbar sein und nicht genauso gut „nur“ lokal oder national stattfinden können.
    Art Projektförderung
    Adressat Organisation/Unternehmen (Verein, GbR, GmbH, UG), gemeinnützige/s Organisation/Unternehmen (Verein, gGmbH, gUG), öffentliche Einrichtungen
    Institution Kreatives Europa Kultur – Europäische Kommission