Den Diskurs anstoßen und gestalten: Wir möchten Kultur- und Kreativwirtschaft als Ort der Forschung und Reflexion etablieren. Und den Kultur- und Kreativwirtschaftsdiskurs auf Landesebene aufbereiten und gestalten. Dazu veröffentlichen wir zum Beispiel regelmäßig wissenschaftliche Publikationen und engagieren uns als Partnerorganisation in EU-Projekten.

Wissenschaftliche Publikationen

Corona

Analyse zur Corona-Betroffenheit der bayerischen Kultur- und Kreativwirtschaft

Rückblick 2020 Die Corona-Pandemie hat die bayerische Kultur- und Kreativwirtschaft (KuK) schwer getroffen. Das ergibt eine Analyse der wirtschaftlichen Schäden im Auftrag des Bayerischen…

Der zweite Bayerische Kultur- und Kreativwirtschaftsbericht

Im März 2020 wurde der zweite Bayerische Kultur- und Kreativwirtschaftsbericht vorgestellt. Er beinhaltet neben aktuellen Zahlen Einschätzungen zur Entwicklung der Branche aus dem erweiterten…
Kultur- und Kreativwirtschaft in Bayern

2. Bericht Kultur- und Kreativwirtschaft in der Europäischen Metropolregion Nürnberg

Der am 10. Mai 2019 veröffentlichte „2. Bericht Kultur- und Kreativwirtschaft in der Europäischen Metropolregion Nürnberg“ untersucht den Wandel in der Kultur- und Kreativwirtschaft…

Engagement auf Europaeischer Ebene

DECORATOR – Zirkuläre Transformation in Architektur und Bau der Donauregion

Das EU-Interreg-Projekt DECORATOR mit Startbeginn zum 01.01.2024 zielt darauf ab, die zirkuläre Transformation im Bausektor der Donauregion voranzutreiben. DECORATOR betrachtet die Donauregion als ein…
International

European Federation for the Creative Economy

ECBN entwickelt sich weiter: Aus dem European Creative Business Network wird die European Federation for the Creative Economy. Das Bündnis verbindet seit 2011 europaweit…

New European Bauhaus

Wie wollen wir leben? In welchen Häusern, in welchen Städten wollen wir wohnen? Wie sieht unser Europa der Zukunft aus? Die Initiative Neues Europäisches Bauhaus stellt…

EIT Culture & Creativity

Das ICE-Konsortium (Innovation by Creative Economy), an dem auch das Bayerische Zentrum für Kultur- und Kreativwirtschaft als Partner beteiligt ist, hat im Juli 2022…
International

Über die Grenze: Niederbayern – Südböhmen „Grenzland kreativ“

Grenzüberschreitende Zusammenarbeit: Unsere Kollegin Veronika konnte sich am 25. Oktober in České Budějovice – der Hauptstadt von Südböhmen – mit den Projektpartnern der Südböhmischen…

Smart Accelerators for Cultural Heritage Entrepreneurship (SACHE) | Herkunft braucht Zukunft – Ein Gestaltungsansatz

Bayern ist reich an Kultur. In ihr verdichtet sich die gewachsene, gebaute und gelebte Geschichte des Landes und sie ist wichtige Quelle der Selbstverortung….

News

  • Jetzt bewerben | Open Call für Landschaftskunstprojekte im Rahmen der Kandidatur von Bielsko-Biała für die Kulturhauptstadt Europas 2029
    Die polnische Stadt Bielsko-Biała sucht im Rahmen eines Open Calls Vorschläge für Landschaftskunstprojekte als Teil der Bewerbung um den Titel „Kulturhauptstadt Europas 2029“. Kreativschaffende aller Disziplinen sind eingeladen sich bis zum 31. Mai 2024 mit ihren Projektideen zu bewerben. Die Ausschreibung richtet sich an Kulturschaffende aus der ganzen Welt. Die Einreichung kollaborativer Projektideen von interdisziplinären…
  • Die kreative Kraft für eine nachhaltige Energiezukunft
    Das Neues Europäisches Bauhaus (NEB) Living Lab präsentiert die Ergebnisse seiner 3-monatigen Arbeit zur Integration von Windkraft und Photovoltaik in unseren städtischen und ländlichen Lebensraum. Im Auftrag des Bayerischen Staatsministeriums für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie lädt Bayern Innovativ – Kreativwirtschaft in Kooperation mit bayern design und dem Cluster Energietechnik ein. Sei dabei, wenn wir gemeinsam…
  • Jetzt bewerben: Zweiter Call „CULTURE MOVES EUROPE“
    Zweiter Call für „Culture Moves Europe“: Bis 31. Mai 2024 können sich einzelne Kultur- und Kreativschaffende für ein individuelles Mobilitätsstipendium für internationale Projekte mit Partnerinnen und Partnern ihrer Wahl in einem anderen Creative Europe-Land bewerben. Der Aufruf richtet sich an Künstlerinnen und Künstler sowie Kulturschaffende, die in den folgenden Bereichen tätig sind: Musik, Literatur, Architektur, kulturelles…
  • DECORATOR: Zu Gast in Ljubljana
    Letzte Woche am 19. und 20. März 2024 kam das DECORATOR-Konsortium zu einem ersten analogen Auftakt im wunderschönen Ljubljana zusammen. Ziel dieses Treffens war es, Synergien zu sammeln und den Status quo zu bewerten, um zu sehen, was voneinander gelernt werden kann und wie gemeinsam die gleichen Herausforderungen im Projektverlauf angegangen werden können. In gemeinsamen…
  • Der gesellschaftliche Wert von Kunst und Kultur
    Welchen Wert haben Kunst und Kultur für unsere Gesellschaft? Wie beeinflussen sie unser Wohlbefinden, unsere psychische Gesundheit und Inklusion? Wie gestalten sie neue politische Wege mit? Mit diesen Fragen haben sich sechs von der EU geförderte Forschungsprojekte befasst. In einem Policy Brief der EU-Kommission wurden die neuesten Forschungsergebnisse und sich daraus ergebende Empfehlungen für die…

Deine Ansprechpersonen

Henning Berthold

Projektleiter Analyse und Dialog
E-Mail
henning.berthold@bayern-kreativ.de
Telefon
0911-20671-433
Mobil
0173-7036875

HENNING ist promovierter Wirtschaftswissenschaftler mit viel Leidenschaft für die gebaute Welt. Nach wissenschaftlicher Ausbildung in den Niederlanden, Kanada und Großbritannien, widmete er im schottischen St Andrews sein forscherisches Interesse daher der Kultur- und Kreativwirtschaft. Bei bayernkreativ ist er mittlerweile zuständig für die Bereiche Analyse und Dialog. Im Fokus seiner Arbeit stehen hier die inhaltliche Aufbereitung und Besprechung branchenrelevanter Entwicklungen. Als Mitglied des Vorstandes des European Creative Business Networks (ECBN) engagiert er sich im Namen von bayernkreativ zudem für die Förderung der Branche auf europäischer Ebene.

Veronika Fischer

Marketingmanagerin
E-Mail
veronika.fischer@bayern-kreativ.de
Telefon
0911-20671-422
Mobil
0151-27646796

VERONIKA hat von klein auf Freude an Kunst & Malerei. Ihr zweites Herzensprojekt – die Förderung von deutsch-tschechischen Beziehungen – konnte sie beim staatlich geförderten tschechischen Kulturzentrum in Wien erstmals mit ihrer Leidenschaft für Kunst & Kultur vereinbaren. Als Dozentin an der VHS Erlangen setzt sie sich seit ihrer Studienzeit für die Förderung der tschechischen Kultur & Sprache ein. Nach ihrer Tätigkeit als Markt- & Absatzberaterin bei der deutsch-tschechischen IHK in Prag führte sie ihr Weg zurück nach Mittelfranken. Bei der Bayern Innovativ GmbH engagierte sie sich im Event- & Marketingbereich. Bei bayernkreativ kümmert sich Veronika nun um Marketing, Presse & Online-Kommunikation.

Annika Verter

Eventmanagerin & Netzwerkorganisatorin
E-Mail
annika.verter@bayern-kreativ.de
Telefon
0911-20671-424
Mobil
0171-5553496

ANNIKA hat sich bereits während ihres Studiums der angewandten Kulturwissenschaft an der Alpen-Adria-Universität Klagenfurt nicht nur mit theoretischen Aspekten und Kulturtheorien auseinandergesetzt, sondern auch aktiv bei Kulturprojekten mitgewirkt. Ihre Bachelorarbeit umfasste eine selbstständig konzipierte Kunstaktion mit anschließender Ausstellung. Sie begeistert sich für gesellschaftlich komplexe und kontroverse Themen und lässt ihrer Neugier gerne freien Lauf, vorzugsweise bei fundierten Artikeln, spannenden Podcasts, aufklärenden Reportagen und jeglichem online-verfügbarem Material. Für Ausgleich sorgt der Sport, schwerpunktmäßig die Kampfkünste. Bei bayernkreativ ist Annika federführend für die Organisation und Betreuung der bayernkreativWORKSHOPS zuständig.

Charlotte Stegmayer

Projektmanagerin Kultur- und Kreativwirtschaft
E-Mail
charlotte.stegmayer@bayern-kreativ.de
Telefon
0911-20671-439

CHARLOTTE tauchte beruflich nach ihrem Studium der Literaturwissenschaften, des Zivilrechts und der Kulturwissenschaften in Hamburg und Mannheim in die Mannheimer Kultur- und Kreativwirtschaftsszene ein. Bei ihrer Arbeit für die FilmCommission MRN sowie für das Kulturamt Mannheim organisierte sie u.a. ein internationales Kurzfilmfestival und diverse Netzwerkformate für Kultur- und Kreativschaffende. In einer weiteren beruflichen Station arbeitete sie als stellvertretende Geschäftsführerin eines soziokulturellen Zentrums in Stuttgart und absolvierte einen berufsbegleitenden Master in Public Management in Ludwigsburg. Kunst und Kultur spielen auch privat eine wichtige Rolle, denn in ihrer Freizeit geht sie gerne und oft ins Theater, in Konzerte und in Ausstellungen. Seit 2021 ist Charlotte bei bayernkreativ als Beraterin und Projektmanagerin tätig und unterstützt die Tätigkeiten des Zentrums ganz frisch als Transformationsmanagerin nachhaltige Kultur.