bayernkreativMITEINANDER

Voneinander und miteinander lernen.

Bei unseren bayernkreativMITEINANDER-Workshops steht der interaktive Austausch im Fokus. Gemeinsam entwickelte Methoden und Herangehensweisen kannst Du in Deinem Berufsalltag gewinnbringend einsetzen.

In bayernkreativMITEINANDER-Workshops werden keine allgemeingültigen Lösungen erarbeitet. Unser Anliegen ist es, den Austausch im Kollegenkreis zu fördern und Erkenntnisse zu vermitteln, die jeder Teilnehmer/jede Teilnehmerin individuell in seinem Arbeitsumfeld gewinnbringend nutzen kann.


| Wie läuft ein bayernkreativMITEINANDER Workshop ab?

Vorstellungsrunde |
Gemeinsames Kennenlernen

Impulsvortrag | 
Ein erfolgreicher Kreativ-Unternehmer stellt anschauliche Best-Practice aus seinem Erfahrungsschatz zum Workshop-Thema vor.

Diskussionen und Praxisübungen | 
In moderierten Gruppen tauschen die Teilnehmer ihre Erfahrungen und Tipps aus.

Feedbackrunde | Vorstellung der individuellen Ergebnisse und konkretes Feedback von der gesamten Gruppe, wie den anwesenden Experten.

Wie kann ich am bayernkreativMITEINANDER Workshop teilnehmen? | 

Die Teilnahme an bayernkreativMITEINANDER-Workshops ist für Kultur- und Kreativschaffende kostenlos. Damit sich optimale Synergien ergeben, stellt bayernkreativ für jeden bayernkreativMITEINANDER-Workshop einen individuellen Teilnehmerkreis zusammen.


| Die Impulsgeber und themen

 Christof Schreckenberg |  

Christof Schreckenberg ist u. a. systemischer Coach, Lehrbeauftragter für Entrepreneurship und Kulturmanager. Schwerpunkte sind “authentic branding”, nachhaltige Geschäftsmodellentwicklung und Innovationsmanagement. Früher realisierte er Tanz-, Theater-, Musik- und Interkulturprojekte, war für das Kompetenzzentrum Kultur- u. Kreativwirtschaft des Bundes tätig und leitete ein EU-InterReg-Projekt in der EUREGIO Maas-Rhein. Mit CREATIVE TIDE kehrte er in die Selbständigkeit zurück und ist geschäftsführender Gesellschafter der Feldstärken GmbH.

MITEINANDER-Thema: Mein Geschäftsmodell, mein Tempo.

Erfolgsfaktor Authentizität: Kundenbedürfnisse, digital bedingte Trends und Geschäftsmodelle wechseln in immer höherem Tempo. Das erfordert, sich seiner eigenen Werteorientierungen bewusst zu werden und den inneren Kompass entsprechend zu justieren. Darum soll es im Workshop gehen: Im praktischen Handeln schrittweise das Geschäftsmodell zu entwickeln, das zu Dir passt – und es auch so zu formulieren. Dazu greift der Workshop Begriffe des Slow-Grow-Ansatzes nach Svenja Hofert auf und führt explizit in die unternehmerische Handlungslogik „Effectuation“ ein.

Im Workshop werden Projekte der Teilnehmer*innen aus der Effectuation-Perspektive heraus im Team betrachtet und weiterentwickelt, um so konkrete praktische Ergebnisse und Handlungsoptionen abzuleiten.

 Kerstin Rank |  

Nach 10 Jahren Agenturerfahrung gründete die Bayreuther Kreativunternehmerin und bayernkreativ-Referentin Kerstin Rank 2010 die Upcycling-Marke BAG TO LIFE, unter welcher sie und ihr Team seitdem aus Materialien der Luftfahrt Accessoires und Taschen designen und erfolgreich (international) vertreiben.

MITEINANDER-Thema: Vertriebswege entdecken – eine Reise zum Kunden.

Begib Dich auf die Reise zu Deinem potenziellen Kunden! Denn noch nie zuvor gab es so viele Möglichkeiten, Produkte und Dienstleistungen zum Kunden zu bringen: Das eigene Ladengeschäft, der Online-Shop, ausgewählte Einzelhändler oder leistungsstarke Handelsnetze sind nur einige davon. Doch welche Vertriebswege passen am besten zu welchem Angebot? Und gibt es vielleicht sogar Möglichkeiten, an die ich noch gar nicht gedacht habe?

Gemeinsam mit der Referentin und den anderen Teilnehmer*innen erarbeitest Du eine Palette unterschiedlichster Vertriebswege und Methoden, wie Du Dich optimal und zielgruppengerecht am Markt platzieren kannst.

 Mareike Roth |  

Mareike Roth ist Mitgründerin und Geschäftsführerin des Nürnberger Design- und Strategiebüros hochE.  In ihrer langjährigen Tätigkeit  hat sie als Projektmanagerin und Designerin internationale Konzerne wie Bugatti, LG und Volkswagen betreut.  Ihr Wissen gibt Mareike Roth auch als Dozentin weiter: an der Hochschule für Gestaltung in Schwäbisch Gmünd und natürlich beim Bayerischen Zentrum für Kultur- und Kreativwirtschaft. 2014 hat Mareike Roth gemeinsam mit ihrem Kollegen Oliver Saiz das Buch „Emotion gestalten – Methodik und Strategie für Designer“ veröffentlicht.

MITEINANDER-Thema: Geschäftsmodelle neu denken – Faktoren und Chancen erkennnen.
Warum sind manche Produkte und Geschäftsideen erfolgreicher als andere? Ausschlaggebend dafür ist meist “die eine besondere Idee” – aber auch, wie man mit Kreativität Zielgruppen gewinnt und begeistert. Der Workshop ermöglicht es den Teilnehmer*innen, ihr Unternehmen aus der Vogelperspektive zu betrachten und gemeinsam mit gleichgesinnten Kollegen und erfahrenen Coaches neue Ansätze und Ideen zu entwickeln.
 Florian Sußner |  

Florian Sußner ist neben seiner Tätigkeit als Berater und Coach außerdem selbstständiger Gründungstrainer, Hochschuldozent und Spielbuch-Autor. Aber nicht nur das: Florian zählt zu den aktiven Mitgliedern der drittältesten deutschen Impro-Theater-Gruppe „6 auf Kraut“.

MITEINANDER-Thema: Souveränes Kommunizieren – Mit Improtheater ans Ziel.
Raus aus der eigenen Komfortzone! Vorträge, Verhandlungen, Präsentationen – Kultur- und Kreativschaffende sehen sich in ihrer täglichen Arbeit mit etlichen Herausforderungen der Business Communication konfrontiert. Dabei kann so einiges schief gehen – nicht zuletzt aufgrund von persönlichen Unsicherheiten. Häufig fehlt die nötige Gelassenheit, um in unvorhergesehenen Situationen souverän auftreten zu können.

Genau hier setzt der Workshop an und greift dabei Elemente des Improvisationstheaters auf. Denn: Improtheater ist nicht nur eine Form der darstellenden Kunst, sondern auch ein umfassendes und detailliertes Trainingsprogramm. Der große Kanon an Übungen bietet Dir die Möglichkeit, Deine Kommunikationsfähigkeit zu trainieren und gezielt einzusetzen.

 Margit Brendl |  

Margit Brendl war jahrelang in leitender Position in Marketing und Vertrieb tätig und sammelte umfassende Erfahrungen im Kulturbereich, bevor sie sich mit ihrer Agentur KulturLiebe selbstständig machte. Seit 2018 bereichert Margit als Expertin für Kultur- Sponsoring das bayernkreativ-Workshop-Portfolio.

MITEINANDER-Thema: Kultur-Sponsoring – Projekte durch Werbung realisieren
Bereite Dich jetzt vor, um mögliche Kultur-Sponsoren zu überzeugen! Denn die Mittel des staatlichen Kulturförderbudgets für Kunst- und Kulturprojekte sind oftmals hart umkämpft. Künstler, Kulturschaffende und Kultureinrichtungen, die ihre Projekte finanzieren und auch durchführen wollen, sind deshalb häufig auf finanzielle Unterstützung von Sponsoren angewiesen. Umso wichtiger also, diese für sich zu gewinnen und für das Projekt zu begeistern denn davon hängt die erfolgreiche Umsetzung des Projekts ab.

Im Rahmen unseres bayernkreativMITEINANDER-Workshops lernst Du unter anderem, welche Sponsoring-Möglichkeiten es gibt und wie Du ein ansprechendes Konzept erstellst.


Bei weiteren Fragen zum Inhalt oder Ablauf kannst Du Dich gerne an kontakt@bayern-kreativ.de wenden.