• Dieser Termin hat bereits stattgefunden.

Die fortschreitende Entwicklung der Künstlichen Intelligenz (KI) und die Automatisierung stellen den Presse- und Rundfunkmarkt auf den Kopf. Diese Entwicklungen werden dauerhafte Veränderungen in diesen Teilmärkten bewirken, weshalb sich aktuelle Prozesse und der Arbeitsmarkt sich diesen Veränderungen zwingend anpassen müssen. Daher laden das Forum Wirtschaft & Infrastruktur und das Forum Kultur der Europäischen Metropolregion Nürnberg Journalistinnen und Journalisten, Radio- und Fernsehmacherinnen und-macher, Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler und Institutionen herzlich dazu ein, in einen lebhaften Austausch zu treten. Das Symposium am 13.11. ab 13:00 Uhr dient dazu, gemeinsam Trends zu diskutieren, innovative Tools zu nutzen, Wissen zu teilen und gemeinsam Antworten auf aktuelle Herausforderungen zu finden.

Gemeinsam mit dem Media Lab Bayern gestalten wir das vierte Panel zum Thema „Auswirkungen Künstlicher Intelligenz auf Urheberrecht und Wertschöpfung im Medienbereich“. In diesem Panel tauchen wir mit Rechtsanwältin Dr. Julia Schafdecker (SKW Schwarz) tief in die Welt des Datenschutzes ein, wenn es um generative KI geht. Gemeinsam erkunden wir die entscheidenden Aspekte, die im Kontext des Urheberrechts momentan höchste Beachtung finden müssen. Wir freuen uns auf deine Teilnahme!

Das Programm

Ab 13:00 Uhr | Check-in

13:30 Uhr | Eröffnung

Dr. Annabelle Hornung | Leiterin Museum für Kommunikation Nürnberg

Dr. Andrea Heilmaier | Wirtschafts- und Wissenschaftsreferentin der Stadt Nürnberg, Geschäftsführerin des Forums Wirtschaft und Infrastruktur der Metropolregion Nürnberg

Anke Steinert-Neuwirth | Kulturreferentin der Stadt Erlangen, Geschäftsführerin des Forums Kultur der Metropolregion Nürnberg

13:45 Uhr | Keynote

Journalismus der Zukunft? Wie müssen unsere Workflows
aussehen?

Prof. Dr. Christian Schicha | FAU Erlangen-Nürnberg
Bildbearbeitung – Analoge und digitale Formen der Manipulation und Desinformation

Steffen Kühne | Tech Lead, AI + Automation Lab, Bayerischer Rundfunk

14:15 Uhr | Podium

Die Medienbranche der Zukunft (Neue Arbeitsfelder zwischen KI-Hype und Regulierungsprämisse?)

Eva Gengler | FAU Erlangen-Nürnberg, FemAI

Franziska Holzschuh | Verlag Nürnberger Presse, Nürnberger Nachrichten

Dr. Thorsten Schmiege | Präsident der Bayerischen Landeszentrale für neue Medien (BLM)

Falk Zimmermann | Geschäftsführer, Die Neue Welle

15:15 Uhr | Vortrag und Performance

KI in der Musik

Prof. Dr. Sebastian Trump |  Hochschule für Musik Nürnberg

16:00 Uhr | Fünf parallele Panels

Panel 1: Selbst Verantwortung übernehmen: Die KI-Richtilinien des BR

Schreibt KI bald Interviewfragen, ganze Artikel und Drehkonzepte? Können Medien ChatGPT, Midjourney und Co. ethisch verantwortungsvoll einsetzen, um Zeit und Ressourcen zu sparen? Und wer entscheidet zum Schluss über Fakten, Aufbau und Schreibstil – Mensch oder Maschine?

Rebecca Ciesielski | Reporterin für Algorithmic Accountability, BR

Panel 2: AI Fusion Lab

Im AI Fusion Lab verwandeln wir Ideen mit KI-Magie in beeindruckende Produkte und Websites –  von der Idee bis zur Pressemitteilung.

Maren Burghard | Konzepterin Digitale Medien

Dipl. Des. Markus Utomo | Produktdesigner

Panel 3: Desinformation erkennen

Alexandra Haderlein, Relevanzreporter Nürnberg

Katja Glienke | Programmmanagement OM7

Panel 4: Auswirkungen Künstlicher Intelligenz auf Urheberrecht und Wertschöpfung im Medienbereich

Rechtsanwältin Dr. Julia Schafdecker (SKW Schwarz) gibt uns in dieser offenen Diskussionsrunde einen umfassenden Einblick in zentralendatenschutzrechtliche Gesichtspunkte im Zusammenhang mit generativer KI. Wir erfahren außerdem, welche entscheidenden Aspekte aktuell im Hinblick auf das Urheberrecht beachtet werden sollten.

Dr. Julia Schafdecker | SKW Schwarz

Svenja Weiß | Media Lab Bayern, Standort Ansbach

Johanna Lison | Bayerisches Zentrum für Kultur- und Kreativwirtschaft, Bayern Innovativ GmbH, Nürnberg

Panel 5: Was bedeutet KI für die Journalist*innen der Zukunft?

KI wird für journalistische Prozesse relevant – auf ganz unterschiedliche Weise. Erfahren Sie mehr darüber und diskutieren Sie mit uns die Grenzen dieser Einsatzmöglichkeiten.

Prof. Markus Kaiser | TH Nürnberg

Prof. Dr. Florian Höhne | FAU Erlangen-Nürnberg

17:30 Uhr | Zusammenfassung des Tages

Ab 17:45 Uhr | Get-together und Networking

Anmeldung

Jetzt anmelden

Zu den Terminen