• Dieser Termin hat bereits stattgefunden.

Hohe Strom- und Gasrechnungen verstärken den Kostendruck? Es gibt staatliche Unterstützung! Kultureinrichtungen wie zum Beispiel Museen, Bibliotheken, Kunst- und Kulturzentren, Theater, Kinos, Opern- und Konzerthäuser sowie soziokulturelle Zentren können einen Antrag für den Kulturfonds Energie des Bundes und den Bayernbonus für Kultureinrichtungen des Freistaats Bayern stellen – ganz gleich, ob privat oder öffentlich betrieben. Und es ist einfach: Nur ein Antrag für beide Hilfen, den du ganz unkompliziert und schnell stellen kannst.

Wichtig zu wissen: Die Bagatellgrenze wurde auf 250 Euro pro (Sammel-)Antrag und Förderperiode herabgesenkt, sodass du auch Förderung für geringe Energiemehrkosten erhältst.

Wir wollen in dieser Veranstaltung

  • informieren, für wen die Hilfe in Frage kommt
  • Tipps und Hinweise weitergeben, um den Antrag schnell auf den Weg zu bringen
  • für deine Fragen zur Verfügung stehen

Auch dieses Mal konnten wir wieder als Expertin Frau Tatjana Dörfler, Koordinatorin für Recht für Kunst und Kultur des Bayerischen Staatsministeriums für Wissenschaft und Kunst, gewinnen. Sie wird für deine Fragen zur Verfügung stehen.

Achtung: Kultureinrichtungen sowie Künstlerinnen und Künstler, die kein öffentlich zugängliches Kulturangebot bereitstellen, sind beim Kulturfonds Energie des Bundes und beim Bayernbonus für Kultureinrichtungen nicht antragsberechtigt. Hier findest du eine Übersicht, welche Härtefallhilfen für dich relevant sein könnten. Kulturveranstaltende sind beim Kulturfonds Energie des Bundes antragsberechtigt, jedoch nicht beim Bayernbonus für Kultureinrichtungen. Schau dir gerne das Video der Infoveranstaltung des Bundes an, wie sich die Förderung des Bundes konkret gestaltet.

Anmeldung

Hinweis: Wir können deine Anmeldung bis ZU EINER Stunde vor Veranstaltungsbeginn bearbeiten. Eine Teilnahme bei einer ANMELDUNG nach dieser Frist können wir nicht garantieren. Wir bitten um dein Verständnis!

Wir freuen uns über deine Teilnahme! Melde dich gerne kostenfrei über unser Anmeldeformular an:

Zu den Terminen