ANDREAS GRASSER

(Film-) Symposium at its best Filmwirtschaft in der Europäischen Metropolregion Nürnberg

“Ich habe an diesem Tag wieder feststellen dürfen, wie stark die Filmwirtschaft in der Metropolregion Nürnberg ist.” bayernkreativ-Leiter Oliver Wittmann bringt es auf den Punkt. Denn 150 Filmschaffende aus der Region folgten dem Aufruf der Europäischen Metropolregion Nürnberg und diskutierten am 13. November 2019 aktuelle Bedarfe, Herausforderungen und Chancen des Teilmarkts. 

Die Foren Wirtschaft & Infrastruktur sowie Kultur der Europäischen Metropolregion Nürnberg veranstalteten 2019 bereits das 9. Symposium. Jedes Jahr steht einer der elf Teilmärkte im Mittelpunkt. Spannende Key Notes, Podiumsdiskussionen und verschiedenste Workshops untersuchen und beleuchten die Teilmarkt-Strukturen und -Stärken. In Planungsrunden werden die Veranstaltungen mit einem Team aus Branchenakteuren vorbereitet – Themen und Inhalte werden somit aus den Teilmärkten gesetzt und bilden die Realität der Akteure vor Ort ab.

Die TeilnehmerInnen des diesjährigen Events waren sich schnell einig: Die langfristige Vernetzung aller Filmschaffenden kann den Teilmarkt als Ganzes stärken und voranbringen. Lösungsmöglichkeiten gibt es schon. Die Plattform www.filmliga.de, die im Rahmen des Symposiums erstellt und optimiert wurde, setzt genau hier an. Sie lädt Filmakteure aus der Region ein, Ideen zu teilen und sich auszutauschen. Es bleibt also weiter spannend, was sich aus dem Symposium weiter entwickelt. Aber eines ist sicher: Verstecken muss sich der Teilmarkt in Nordbayern ganz bestimmt nicht.