[Rückblick] Kreativ statt Schmieröl Netzwerktreffen der Schweinfurter Kreativwirtschaft in Halle 237

Einst reihten sich Fahrzeuge der US-Army in der Halle 237 der Ledward-Kaserne aneinander. Im Juni 2015 trafen sich dort 30 kreative Unternehmen aus Stadt und Landkreis Schweinfurt zu ihrem ersten Netzwerktreffen. Dabei wurde auch die Gründung des Vereins „UKW – urbane Kreativwerkstatt“ für den Raum Schweinfurt weiter verfolgt.

Das Gründer- und Technologiezentrum GRIBS für Stadt und Landkreis Schweinfurt sowie die IHK Würzburg-Schweinfurt starteten mit der Unterstützung des Bayerischen Zentrums für Kultur- und Kreativwirtschaft in Nürnberg dieses Netzwerktreffen zunächst für die Kreativwirtschaft, um deren Anforderungen an den Wirtschaftsstandort kennen zu lernen.

Die rege Resonanz ist für Oberbürgermeister Sebastian Remelé ein klares Zeichen, dass die kreative Szene im Raum Schweinfurt wächst und Schweinfurt hier Potenziale hat. Besonders großes Interesse zeigten die Designer, Blogger, Eventmanager, DJs und Producer aus der Region Schweinfurt beim ersten Netzwerktreffen an einem stärkeren Austausch untereinander.

Die Website In-und-um-Schweinfurthat einen kleinen Rückblick des Netzwerktreffens veröffentlicht.

Kreativ statt Schmieröl in Halle 237: Erstes Netzwerktreffen der Schweinfurter Kreativwirtschaft