Ilse Aigner zur Eröffnung des Bayerischen Zentrums für Kultur- und Kreativwirtschaft

Bayerns Wirtschaftsministerin und Stellvertretende Ministerpräsidentin Ilse Aigner eröffnete am 2. März 2015 offiziell das Bayerische Zentrum für Kultur- und Kreativwirtschaft.

Mit gut 200.000 Erwerbstätigen ist die Kultur- und Kreativwirtschaft in Bayern ein wichtiges Standbein unserer Wirtschaft und rangiert nur knapp hinter der Automobilindustrie und dem Maschinenbau“, unterstrich Aigner in ihrem Grußwort die Bedeutung der Kultur- und Kreativwirtschaft. „Mit diesem Zentrum stellen wir gerade den vielen Freiberuflern und kleinen Unternehmen der Branche ein Expertenteam zur Seite, das ihre weitere Entwicklung fördert und national wie international die Geschäftsaktivitäten intensiviert. Der Freistaat Bayern vernetzt damit die Kultur- und Kreativwirtschaft mit anderen Branchen und stärkt als Katalysator für kreative Innovations- und Wachstumsimpulse den gesamten Mittelstand.