Foto: © ochsenfoto.de für IHK für Oberfranken Bayreuth

Der oberfränkische Tag der Kultur- und Kreativwirtschaft

Tür und Tor öffnete die IHK für Oberfranken Bayreuth: Am 19. Juni 2018 fand zum ersten Mal der„Oberfränkische Tag der Kultur- und Kreativwirtschaft” in Bayreuth statt.

Ziel war es, die Unternehmen der Kultur- und Kreativwirtschaft miteinander zu vernetzen und den Austausch untereinander anzuregen. Schwerpunktthemen der Veranstaltung waren urheberrechtliche Fragen bei der Nutzung von Bilddatenbanken und Fragen rund um die Künstlersozialkasse. Die Referenten? Rechtsanwälte für die Kultur- und Kreativwirtschaft – z. B. Oliver Wittmann, Branchenexperte des Bayerischen Zentrums für Kultur- und Kreativwirtschaft. In einem 1,5-stündigen Vortrag klärte Oliver Wittmann die teilnehmenden Akteure über das “trockene” Thema Künstlersozialabgabe auf.

Anschließend standen Netzwerken und Get-Together auf dem Programm.

Oliver Wittmann ist seit 2008 als Kulturmanager und Rechtsanwalt bundesweit beratend und vernetzend in der Kultur- und Kreativwirtschaft tätig. Der Umgang mit der Künstlersozialkasse hat ihn in all seinen Tätigkeiten beschäftigt, sei es als Berater von Kreativunternehmen, als Kulturveranstalter, als Verbandsmanager, in seiner rechtsanwaltlichen Tätigkeit und als Branchenexperte bei bayernkreativ, wo er bereits seit 2015 arbeitet.