[Rückblick] auftaKKt – Impulse für Kreative im Nürnberger Land

“Heimat für Kreative” – der Claim der Europäischen Metropolregion Nürnberg – ist mehr als ein Versprechen. Denn seit jeher ziehen die Frankenmetropole und die umliegenden Landkreise Künstler, Kultur- und Kreativschaffende an. Und wo es kreative Köpfe gibt, ziehen weitere kreative Köpfe nach.


Datum: 14. Juli 2016
Ort: Glückserei in Lauf an der Pegnitz



Mit der Veranstaltungsreihe “auftaKKt” bieten bayernkreativ und die Verantwortlichen der Europäischen Metropolregion Nürnberg den lokalen Akteuren der Kultur- und Kreativwirtschaft in den Städten und Landkreisen der EMN eine Plattform, um neue Kontakte zu knüpfen und ihre Netzwerke zu erweitern.

Am 14. Juli 2016 war auftaKKt zu Gast in der Glückserei in Lauf, der Kreisstadt des Landkreises Nürnberger Land.  Auf der Bühne präsentierten sich Andrea Lipka, die künstlerische Leiterin der “Bühne für Lebensfreude”, wie sie die von ihr geführte Glückserei nennt, der Designer Oliver J. Stumpf, der in Lauf an der Pegnitz ein erfolgreiches Büro für Design und Gestaltung führt sowie die 2013 als Kultur- und Kreativpilotin ausgezeichnete Künstlerin Roswitha Weindl-Farnsworth, die unter anderem mit Eisskulpturen internationale Bekanntheit erlangt hat.

Über 50 Kreative aus unterschiedlichen Teilbranchen waren der gemeinsamen Einladung von bayernkreativ, dem Forum Wirtschaft und Infrastruktur der Europäischen Metropolregion Nürnberg (EMN) und der Wirtschaftsförderung des Landratsamts Nürnberger Land gefolgt. Sie wurden von bayernkreativ-Expertin Inci Ceylan, dem Landrat des Landkreises Nürnberger Land Armin Kroder und Nürnbergs Wirtschaftsreferent Dr. Michael Fraas begrüßt. Dr. Fraas, der zugleich Geschäftsführer des Forums Wirtschaft und Infrastruktur der Europäischen Metropolregion Nürnberg ist, äußerte sich als aktiver Fürsprecher der Branche in der EMN: “Die Kultur- und Kreativwirtschaft ist eine vielfältige und starke Branche, deren kreative Produkte und Dienstleistungen eine zentrale Rolle für die Entwicklung der Europäischen Metropolregion Nürnberg spielen. Mit der Veranstaltungsreihe auftaKKt schaffen wir ein Bewusstsein für die heterogene Branche und vernetzen regionale Akteurinnen und Akteure der Kultur- und Kreativwirtschaft”, so Dr. Fraas.

Die anschließende Podiumsdiskussion mit Andrea Lipka, Oliver J. Stumpf, Roswitha Weindl-Farnsworth, dem Referenten für Kultur- und Kreativwirtschaft der IHK Nürnberg für Mittelfranken Alexander Fortunato und dem Popularmusikberater des Bezirks Mittelfranken Andreas Jäger bot weitere Gelegenheit, sich über die lebendige Kultur- und Kreativszene in der Metropolregion zu informieren.

Weitere Informationen