Ingo Dumreicher Fotografie

Branchenkommunikation und -entwicklung

Die Forderung nach mehr Verständnis und Wertschätzung für die kreativ-schöpferische Arbeit zog sich wie ein roter Faden durch alle Dialogforen. bayernkreativ soll helfen Vorurteile abzubauen, Potenziale aufzuzeigen, Freiräume zu erhalten und ein Prädikat für besonders innovative kultur- und kreativwirtschaftliche Leistungen zu schaffen.

Das Bayerische Zentrum für Kultur-und Kreativwirtschaft soll vermitteln, welchen Beitrag zur Wertschöpfung die Branche selbst beiträgt und welche Innovationspotenziale für andere Branchen in der Zusammenarbeit mit Kultur- und Kreativschaffenden liegen.

Nach innen fehlt ein übergreifendes Informationsportal über Ansprechpartner in Städten und Gemeinden, Veranstaltungen und Fördermöglichkeiten. Ein gebündeltes Marketing und Plattformen für die Darstellung des eigenen Portfolios wäre gerade für Freiberufler/innen, Einzel- und Kleinstunternehmen hilfreich.

Sowohl Akteure als Multiplikatoren erwarten vom Zentrum, die Potenziale der Kultur- und Kreativwirtschaft für die Stadt- und Regionalentwicklung sichtbar zu machen.

Stimmen zum Thema

Ich wünsche mir Bühnen zum Präsentieren und Nischen zum Austauschen.

Wir wollen in die Tagesschau!

Ich muss für meine Kunden besser sichtbar werden, auch außerhalb des Internets.

Sie sollten die Kultur- und Kreativwirtschaft als Lösungsanbieter positionieren und bekannter machen.

Wir brauchen Unterstützung bei Informationen über die Branche und Transparenz über bestehende Fördermöglichkeiten.

Theresia Oettle-Schnell, Region Mainfranken GmbH

Wir brauchen jemanden, der uns dabei unterstützt, unsere Entscheidungsträger in Politik und Verwaltung für die Kultur- und Kreativwirtschaft zu sensibilisieren. Eine Veranstaltung wie das Dialogforum wäre ideal für unsere Stadträte und die Entscheidungsträger in der Verwaltung. Das ist ganz konkret was ich mir von Ihnen wünsche und dann geht es hoffentlich voran bei uns.

Uta Spies, Kulturbeauftragte der Stadt Landshut

Zurück zu Beteiligungsprozess